SONDERBERICHT: Sofort Projekt – Flutopferhilfe !

von | Jul 16, 2021 | 0 Kommentare

Überschwemmung: So können Sie nun für Betroffene spenden

Aktuell ist Deutschland von einem starken Unwetter betroffen.
Viele Menschen müssen ihr Zuhause verlassen und ums Überleben kämpfen.

Durch die heftigen Überschwemmungen haben zahlreiche Betroffene ihr Zuhause verloren.
Deshalb sind nun Sach- und Geldspenden gefragt.

Es sind Bilder, die fassungslos machen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Hochwasser nach dem Unwetter in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat in vielen Gemeinden für Leid und Verwüstung gesorgt.                          Mehr als 90 Menschen starben, viele gelten noch als vermisst. Zahlreiche Familien haben ihr Zuhause verloren – Spielsachen, Wertgegenstände und persönliche Erinnerungsstücke sind den Fluten zum Opfer gefallen. Viele Menschen in Deutschland sind nun bereit, den Betroffenen mit Spenden zu helfen.

Welche Sachspenden werden nach dem heftigen Starkregen benötigt?
Wo kann man Geld auf seriöse Weise spenden?
Wir erklären, welche Organisationen aktuell für die Betroffenen vom Hochwasser sammeln – und wie Sie jetzt aktiv werden können.

Hochwasser: Wo und wie kann ich Geld spenden?
Zahlreiche anerkannte Organisationen haben Spendenkonten eingerichtet. Eine Auswahl darüber entnehmen Sie hier:

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist mit mehr als 3500 Helferinnen und Helfern in NRW und Rheinland-Pfalz im Dauereinsatz. Auf seiner Webseite bittet das DRK um Spenden für Betroffene – entweder klassisch per Banküberweisung oder online über verschiedene Zahlungsmethoden wie beispielsweise Paypal.

Das Bündnis Aktion Deutschland Hilft leistet ebenfalls Unterstützung in den betroffenen Regionen: Das Bündnis hilft beispielsweise bei Evakuierung, Aufräumarbeiten und der Organisation von Notunterkünften und stellt Betroffenen Bargeld zur Verfügung. Spenden können überwiesen oder online bezahlt werden – Details sind auf der Webseite zu finden.

Die Malteser helfen mit 300 Ehrenamtlichen in den Hochwasser-Gebieten. Sie stellen unter anderem Seelsorgerinnen und Seelsorger, um die Einsatzkräfte psychosozial zu unterstützen. Über die Homepage wird zu Spenden aufgerufen.

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ist mit seinen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern vor Ort, um beispielsweise Personen aus eingeschlossenen Häusern zu befreien oder Haustiere zu retten. Mit einer Spende wird die Einsatzausrüstung für die DLRG finanziert. Details finden Sie auf der DLRG-Homepage.

Auch das Technische Hilfswerk (THW) ist im Hochwassergebiet im Einsatz – dank des ehrenamtlichen Engagements seiner Helferinnen und Helfer. Es wird nur zum Teil aus Steuermitteln finanziert und ist deshalb auf Spenden angewiesen, erklärt das THW auf seiner Webseite.

Und unsere Organisation: Social-Mistake Fürsorge gUG (haftungsbeschränkt) hat hierfür ein Extra Spenden Projekt – Konto eingerichtet! Siehe nebenan >>>>>

Wo kann man Sachspenden für die Hochwasser-Betroffenen abgeben?
Ganze Häuser fielen dem Hochwasser samt Einrichtung zum Opfer. Aus diesem Grund sind auch Sachspenden willkommen. Allerdings sollte nur abgegeben werden, was wirklich gebraucht wird, um den Helferinnen und Helfern nicht unnötige Arbeit aufzubürden. Eine Auswahl an Stellen, wo Sachspenden abgegeben werden können und welche Dinge dort benötigt werden.

Auf Twitter hat der Nürburgring mitgeteilt, eine Sammel- und Ausgabestelle eingerichtet zu haben. Aktuell werden eines Tweets zufolge Kleidung, Hygiene-Artikel, Haushaltsgegenstände wie Teller und Tassen sowie Kinderspielzeug benötigt. Außerdem werden dort Freiwillige gesucht, die bei Sammlung und Ausgabe mithelfen.

Die Stadt Erkrath hilft mit einem Nachbarschafhilfswerk bei Aufräumarbeiten. Dafür werden nicht nur Helferinnen und Helfer zum Entrümpeln und Saubermachen überfluteter Räumlichkeiten gesucht, sondern auch Sachspenden und Leihgaben. Genauere Informationen sind auf erkrath-haelt-zusammen.de zu finden.

Die Verbandsgemeinde Bad Breisig hat auf ihrer Facebook-Seite bekannt gegeben, eine Anlaufstelle einzurichten. Dort können auch Sach- und Lebensmittelspenden abgegeben werden. Wer dies tun möchte, muss dies allerdings telefonisch ankündigen, um im Vorfeld zu klären, ob Bedarf besteht. Zudem werden Bürgerinnen und Bürger für Aufräumarbeiten gesucht.

Auf Facebook ruft die Feuerwehr Verbandsgemeinde Nieder-Olm zu Sachspenden auf. Benötigt werden demnach Dinge des täglichen Gebrauchs: Aufgelistet sind etwa Kleidung und Schuhe, Hygiene-Artikel, Haushaltsgegenstände und gut erhaltenes Spielzeug. Möbel und sperrige Gegenstände sollen hingegen nicht abgegeben werden. Abgabetermin und -ort sind auf der Facebookseite zu finden.

Sachspenden können außerdem bei der Tagespflegeeinrichtung Begegnungsraum Höfer Mobil GmbH in Koblenz abgegeben werden. Die Einrichtung sucht auf Facebook nach Kleidung in allen Größen, Decken, Handtüchern, Hygiene-Artikeln, Hunde- und Katzenfutter sowie Spielzeug. Termine und Abgabeadresse sind dem Facebook-Beitrag zu entnehmen.

Expertinnen und Experten rechnen damit, dass sich extreme Wetterlagen durch die Klimakrise in Zukunft häufen werden.

Um zu unserer Start – Webseite zu gelangen, klicken Sie bitte vorübergehend – HIER – oder Benutzen oben unsere eingerichtete Eingangstüre!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Projekt: Flutopfer – Soforthilfe

Nicht wegschauen, sondern konsequente Hilfe, Einsatz untereinander zeigen und leisten. Wahre Größe fängt meistens im kleinen Kreis an.
Muss der Mensch erst selber durch das Elend gehen, bevor er versteht seines nächsten zu helfen?

Wie viel ein Menschenleben Dir wert ist, entscheidest Du mit Deiner Spende!

Angabe Verwendungszweck:                     

Projekt: Flutopfer – Soforthilfe